Auf die Reise, fertig, los!

(c) Celina Hetzenauer

Der Traum eines jeden Jugendlichen: wie jeden Sommer gemeinsam mit den Eltern nach Lignano. Ins gleiche Hotel, mit dem gleichen Frühstücksbuffet und den gleichen Handtuchverkäufern, die einen schon beim Namen grüßen. Natürlich NICHT!

Die abenteuerlustige Jugend von heute möchte lieber ihre Freiheit genießen. Einfach raus. Zeit und Träume hätte man ja genug, der Blick in die Geldtasche holt die meisten aber wieder zurück auf den Boden der Tatsachen. Doch ein unvergessliches Reiseerlebnis muss nicht unbedingt den finanziellen Ruin bedeuten. Bei genauerem Hinsehen entpuppen sich auch anfangs unscheinbare Destinationen als echte Schätze. Wir haben uns auf der Frühjahrsmesse informiert, welche Reiseziele bei der Generation Z hoch im Kurs und noch dazu leistbar sind.

Malta

Die ideale Kombination aus Stadt und Strand im Herzen des Mittelmeers. Ein besonderes Highlight ist Valletta, die südlichste und zugleich kleinste Hauptstadt Europas. Ein spannender Mix aus Kultur, Landschaft und Party macht Malta zu einem echten Geheimtipp.

Ein zusätzlicher Pluspunkt: Als Mitglied der EU kann man in Malta mit Euro zahlen und spart sich so den Weg zur Bank.

Brighton

Brexit hin oder her. Großbritannien ist und bleibt eines der beliebtesten Reiseziele junger Europäer. Durch den derzeit niedrigen Pfundkurs kann man hier echte Schnäppchenangebote ergattern und unbeschwerten Urlaub machen. Bei frischer Atlantikluft lassen sich im englischen Brighton Wellenrauschen und Fish&Chips genießen. Ganz nebenbei kann man auch noch seine Englisch-Skills aufpolieren.

Bulgarien

Goldstrand, Sonnenstrand und Kultur erleben. Atemberaubende Natur garantiert Freude für alle Sportbegeisterten.  Der Puls der neuen Zeit schlägt in der Hauptstadt Sofia – einer lebendigen Metropole mit aufgeschlossener Mentalität.  Auch Partytiger kommen in Bulgarien auf ihre Kosten (oder eben nicht). Der Goldstrand gilt als Ballermann Osteuropas und besticht mit sagenhaft günstigen Preisen.

Also: nicht warten. In den Urlaub starten!

(Beitrag von: Eva Unterrainer, Sophie Steiner und Eva Tappeiner, Foto von: Celina Hetzenauer)